Bietet Spring alternative Behandlungen von Erektionsstörungen an?

Die orale Medikation gegen Erektionsstörungen wird grundsätzlich als sehr effektiv angesehen, da Studien zeigen, dass diese bei der Mehrheit der Männer wirkt (aber dennoch nicht bei jedem). Es ist wichtig festzuhalten, dass jede Person unterschiedlich auf ein Medikament reagiert. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die sich auf eine Erektionsstörung positiv oder negativ auswirken können. So kann u.a. eine Verbesserung des Lebensstils (zum Beispiel durch Sport, Ernährung, Rauchentwöhnung und eine Limitierung des Alkoholkonsums) einen positiven Einfluss auf die Erektionsfähigkeit haben. Darüber hinaus können in Einzelfällen Operationen, Penis-Vakuumpumpen und andere Medikationen helfen. Bitte beachte: Jede Behandlung ist mit individuell abzuschätzenden Chancen und Risiken verbunden, derer Du Dir bewusst sein solltest, bevor Du diese Schritte in Erwägung ziehst. Solltest Du eine alternative Behandlungsform in Betracht ziehen, raten wir Dir das persönliche Gespräch mit einem Arzt zu suchen.

War dieser Beitrag hilfreich?

1 von 1 fanden dies hilfreich